Ein Tag in Canberra

Canberra ist die Hauptstadt von Australien. Auf unserem Weg von Melbourne nach Sydney machten wir von Batemans Bay aus einen kleinen Abstecher ins Landesinnere, um uns Canberra anzusehen.

Nach kurzer Suche fanden wir einen Parkplatz in einem Wohnviertel in der Nähe des Telopeo Parks. Von dort aus machten wir uns auf, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Es gibt zwar auch eine Buslinie, die direkt alle Sehenswürdigkeiten anfährt, sie fährt allerdings nur in eine Richtung. Wenn man also nicht alles der Reihe nach besichtigen will, kann schon mal bis zu einer Stunde im Bus sitzen um von A nach B zu kommen. Außerdem behauptete unser Reiseführer man könne alles relativ bequem zu Fuß ablaufen… Naaaja! Aber dazu gleich mehr…

Canberra ist eine typische Planstadt, die sich radial von zwei Zentren aus ausbreitet. Das erste Zentrum ist das Regierungsviertel südlich des Lake Burley Griffin Stausees. Nördlich des Sees liegt das eigentliche Stadtzentrum.

Wir sahen uns zunächst das Regierungsviertel an und sahen das neue Parlament, das alte Parlament mit der Tent Embassy (einem Protestcamp der Aborigines), das Court House, das Flag Display am See und die Bibliothek. Danach machten wir uns auf zur Nordseite des Stausees.

Canberra - Parlament

Canberra – Parlament

Canberra - Altes Parlament

Canberra – Altes Parlament mit Tent Embassy

Canberra - Court House

Canberra – Court House

 

Caneberra - Bibliothek

Caneberra – Bibliothek

Canberra - Flag Display

Canberra – Flag Display

Nachdem der Pflichtbesuch im Regierungsviertel abgehakt war, machten wir uns auf den Weg Richtung Norden zum National Museum of Australia. Zu Fuß leicht erreichbar, wie wir eigentlich dachten. Es stellte sich dann leider heraus, dass das Museum wohl doch noch eine Gute Stunde zu Fuß von Regierungsviertel entfernt ist. Naja egal… Zurück nehmen wir dann den Bus! Wenigstens war der Spaziergang um den See sehr schön, auch wenn unsere Beine schon etwas schwer waren.

Canberra - Lake Burley Griffin

Canberra – Lake Burley Griffin

Canberra - Museum of Australia

Canberra – Museum of Australia

Das Museum of Australia fanden wir leider etwas unsortiert. Dafür gibt es aber eine tolle Ausstellung zur Geschichte der Aborigines. Wenn man nur wenig Zeit hat, sollte man sich eher auf diese Ausstellung konzentrieren.

Fazit

Ein Tag in Canberra reicht, um die Stadt grob kennenzulernen. Allerdings muss man den Abstecher ins Landesinnere nicht unbedingt machen. Wer wenig Zeit hat, kann auch einfach weiter an der Küste entlangfahren. So viel verpasst man nicht, wenn man Canberra auslässt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.