Roadtrip Frankreich – Die Île de Ré

  • von
Île de Ré - Strand

Das erste Ziel bei unserem Roadtrip durch Frankreich war in diesem Jahr die Île de Ré. Die Île de Ré liegt westlich von La Rochelle. Auf der Île de Ré gibt es malerische kleine Dörfer, Städte und Strände sowie ein unendlich langes Netz an Fahrradwegen. Im Sommer soll die Insel extrem besucht sein. Auch als wir im Herbst (Mitte September) dort waren, waren noch recht viele Touristen (hauptsächlich Rentner) dort.

Maut für die Brücke zur Île de Ré

Über eine mautpflichtige Brücke geht es von La Rochelle rüber auf die Insel. Die Überfahrt kostet im Sommer 16 € für Fahrzeuge bis 3,5 t und 18 € für größere Fahrzeuge. Im Herbst (ab 11. September) kostet die Fahrt über die Brücke nur 8 € bis 3,5 t.

Unser Stellplatz auf der Île de Ré

Aus dem ADAC Stellplatzführer für Europa suchten wir uns einen gratis Stellplatz auf der Île de Ré in Saint-Clément-des-Baleines raus. Als wir dort ankamen mussten wir leider feststellen, dass der Stellplatz mittlerweile kostenpflichtig ist. (12 € für 24 Stunden und 20 € für 48 Stunden). Wir haben trotzdem dort übernachtet.

Fahrradtour auf der Île de Ré

Die ganze Insel ist total flach. Dementsprechend gibt es ein gut ausgebautes Netz an Fahrradwegen. Wir haben eine kleine Tour von Clément-des-Baleines zum Phare des Baleines und anschließend nach Le-Portes-en-Ré gemacht. Zwischendurch haben wir immer wieder am Strand angehalten und etwas entspannt. Auf dem Rückweg ging es durch die Salzgärten mit den Salinen. Leider war die Salzernte schon vorbei. Trotzdem ist die Fahrt durch die Salzgärten ein echtes Highlight!

St. Martin de Ré

Nach der Übernachtung machten wir uns wieder auf Richtung la Rochelle. Auf dem Rückweg hielten wir aber noch in St. Martin de Ré, einer mittelalterlichen Stadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Dort gibt es eine wunderschöne kleine Altstadt, die von einer beeindruckenden Festungsanlage aus dem Mittelalter umringt ist, zu sehen.

Fazit

Ein Besuch auf der Île de Ré ist absolut empfehlenswert. Wer gerne entspannt Fahrrad fährt und historische kleine Städtchen mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Auch Badefreunde, die gerne den ganzen Tag am Strand verbringen finden es hier bestimmt ganz toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.