Wandern im Abel Tasman Nationalpark: Ein Tag auf dem Coastal Track

  • von

Einer der berühmtesten Wanderwege in Neuseeland ist der Coastal Track im Abel-Tasman-Nationalpark. Auf der Wanderung gibt es einiges zu sehen: Seelöwen, einen natürlichen Felsenpool, wunderschöne Sandstrände und traumhafte Ausblicke von der Küste des Abel-Tasman-Nationalparks.

Der ganze Coastal Track ist 60 km lang und man benötigt etwa 3-5 Tage um die ganze Strecke zu wandern. Wer die Wanderung komplett machen will, sollte sich früh um Übernachtungsmöglichkeiten kümmern. Die Hütten sind schnell ausgebucht.

Für mehr Informationen besucht ihr am besten die offizielle Seite zum Abel Tasman Coastal Track: http://www.doc.govt.nz/abeltasmantrack

Von Bark Bay nach Marahau

Wir wollten nicht die ganze Wanderung machen und haben uns für den Abschnitt von Bark Bay bis zurück nach Marahau entschieden. Dafür haben wir zunächst ein Wassertaxi von Marahau nach Bark Bay gebucht. Das kostete 66 NZD. Alleine die Fahrt mit dem Taxi war schon das erste Highlight. Man fährt vorbei am berühmten Splitt Apple Rock und an einer Seelöwenkolonie.

Von Bark Bay aus wanderten wir dann nach Marahau. Die Wanderung dauert insgesamt ca. 7 Stunden.

Bark Bay bis Anchorage

Der erste Abschnitt der Wanderung geht von Bark Bay bis Anchorage. Der Abschnitt ist etwa 12 km lang und dauert rund 3,5 Stunden. Die Küstenlandschaft ist auf diesem Abschnitt sehr schön. Hier befindet sich auch die Hängebrücke über dem Falls River. Bei Flut können die ganz mutigen sogar von der Brücke springen (auf eigene Gefahr!).

Später führt der Weg durch Torrent Bay Village, die einzige Siedlung im Abel-Tasman-Nationalpark. Hier kommt man nur zu Fuß oder mit dem Boot hin.

Direkt südlich von Torrent Bay Village liegt ein Streckenabschnitt, der nur bei Ebbe begehbar ist. Wer nicht zur richtigen Zeit kommt, muss einen Umweg von ca. 1-1,5 Stunden in Kauf nehmen. Hier gibt es den Gezeitenkalender vom Abel-Tasman-Nationalpark. Wir mussten leider außen rumgehen.

Von Anchorage bis Marahau

Der Abschnitt südlich von Anchorage ist etwas weniger spannend. Hier gibt es noch ein paar schöne Ausblicke aufs Meer, ansonsten ist der Weg ähnlich wie vorher und leider nicht mehr so abwechslungsreich. Trotzdem ist es eine schöne Wanderung!

Tipp: Wer sich nach der anstrengenden Wanderung mit einem leckeren Burger belohnen möchte, sollte unbedingt zur FAT TUI gehen. Dort soll es einen der besten Burger in ganz Neuseeland geben! Der Laden befindet sich praktischerweise fast direkt am Ende des Coastal Tracks.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.